English Deutsch

Erfolgsgeschichten

Florian Venables aus Innzell Restaurant/Service

Im Swan Hotel ist der Großteil des Personals da, um Englisch zu lernen, weshalb anfängliche Sprachprobleme auch zum Alltag gehören. Aber man findet sich schnell rein. Für diejenigen, die gerne mal zum Feiern gehen möchten, hat Lavenham wenig zu bieten. Das hat uns aber nicht abgehalten, dass wir gemeinsam in die Städte gefahren sind, wo es dann richtige Clubs gibt. Man freundet sich schnell mit den Kollegen an und öfters hat es sich ergeben, dass wir gemeinsam gemütlich zusammen gesessen sind. Im großen und ganzen ist das Swan Hotel ein guter Start, um Erfahrungen im Ausland zu sammeln....

Anika Petermann aus Blankenflede Restaurant/Service

Ich lernte Frau Rubner kennen, nachdem sie mir von einem Arbeitskollegen empfohlen wurde. Nach Abschluss meiner Lehre wollte ich gerne in Großbritannien arbeiten. Frau Rubner führe das Telefoninterview, fragte was ich mir vorstelle und ging auf meine Wünsche ein. Sie engagierte sich sehr und vermittelte mich auf eine wunderschöne Insel - die Isle of Mull, der Westküste Schottlands, wo die Menschen sehr offen und freundlich sind. Sieben Monate arbeitete ich dort in einem kleinen Hotel. Anfangs machte mir der Akzent Probleme, aber nach einiger Zeit was auch das kein Thema mehr. Das Arbeiten machte sehr viel Spaß und mein Chef - Mr. Hanson -gab sich sehr viel Mühe, dass mir alles gefiel! Ein unvergessliches Erlebnis für mich! Auch nach meiner Rückkehr interessierte sich Frau Rubner für meine Erfahrungen und sollte sich die Frage nach einer Auslandsposition nochmals stellen, ich werde mich wieder an sie weden und kann dies nur jedem jungen Menschen empfehlen.

Julia Bemman aus München Restaurant/Service

Ich habe mich durch Frau Rubner, dank ihres Einfühlungsvermögens und Ihrer Professionalität in Windsor eine Stelle gefunden und mich erneut von ihr letztes Jahr nach Jersey vermitteln lassen. Da meine Englischkenntnisse zur damaligen Zeit, trotz Englischunterricht sehr beschränkt  waren, durchforstete ich das Internet nach einer deutschen Agentur, die Hotelfachleute nach England vermittelte. Nachdem ich den spezifischen Fragebogen auf Frau Rubners Webseite ausgefüllt hatte, nahm Frau Rubner sehr schnell Kontakt mit mir auf und führte mit mir auf Englisch eine Art Interview; so konnte sie sehen, wie gut  bzw. schlecht meine Kenntnisse der englischen Sprache sind und welche Vorstellungen und Ansprüche ich an meinen neuen Arbeitsplatz- und Arbeitgeber habe. Kurz darauf führte ich dann mein erstes offizielles Interview mit meiner späteren Personalchefin. Der erste Tag im neuen Job und vor allem in einem neuen Land ist natürlich immer eine halbe Naturkatastrophe, aber es gibt immer jemanden der sich um dich kümmert und dir weiterhilft, in jeglichen Frage..und in Windsor gab's einige deutsche Leidensgenossen, die sich ebenfalls von Frau Rubner  vermitteln haben lassen.
Frau Rubner fragte und machte somit very sure.., ob alles zur meiner Zufriedenheit sei und ja, es war mein bestes halbes Jahr in meinem Berufsleben auch wenn die Unterkunft zur damaligen Zeit etwas gewöhnungsbedürftig war.

Andrea Weise aus Dresden Restaurant/Service

Als ich mich entschieden hatte, nochmals ins Ausland zu gehen, habe ich mich bei Hoteljobs-for-you.com beworben. Frau Rubner hat sofort Kontakt mit mir aufgenommen und schon eine Woche nach dem Gespräch hatte sie Angebote für mich. Ein Hotel hatte den ideales Job für mich und schnell war ich am Telefon mit dem Restaurant Manager eines Hotels in Cornwall... Bald darauf hatte ich die Zusage. Frau Rubner war sehr hilfreich, vor allem mit der Flugplanung, zumal ich wirklich nicht wusste wohin es geht. Als ich dann endlich in England angekommen war, wurde ich vom Flughafen abgehold und zu einem Hotel im schönsten Teil Cornwalls - nein Englands, gebracht. Ich bin Frau Rubner und ihrer Agentur sehr dankbar für die wundervolle Betreuung. Ich hatte die besten drei Jahre in Cornwall, die man sich vorstellen kann auch wenn es Höhen und Tiefen gab. Es war auch sehr schön, Frau Rubner in dieser Zeit persönlich kennengelernt zu haben, da sie auf einer Englandreise auf die Zeit gefunden hatte mich zu besuchen. Vielen Dank nochmals - ich empfehle Hoteljobs-for-you gerne weiter.

Nadine Westphal aus Retgendorf Restaurant/Service

Nach einem kurzen Aufenthalt in Irland hatte ich mich für England entschieden. Mir schien es einfacher und sicherer zu sein, über eine Agentur eine Arbeit zufinden. Ich habe mich für Hoteljobs-for-you von  Marie-Louise Rubner entschieden. Diese Agentur war auf den ersten Blick sehr interessant, vielversprechend, kostete kein Geld und Frau Rubner hat viele Kontakte zu sehr guten Hotels in England, Frankreich und den Kanalinseln. Nachdem ich meine Bewerbungsunterlagen geschickt habe, ging es Schlag auf Schlag. Nach meinem Interview mit Frau Rubner, das auf englisch und deutsch gefuehrt wird, hatte Frau Rubner eine Stelle im The Vineyard at Stockcross, Newbury gefunden. Es ist ein 2 Michelin Star Restaurant und kann jedem ein paar Türen in der Karriere öffnen. Frau Rubner hat ein Interview zwischen dem Hotel und mir vereinbart und kurze Zeit später hat mich der Restaurant Manager angerufen. Diese Interviews sind sehr entspannt, aber man sollte sich trotzdem gut vorbereiten. Ich habe mir alle möglichen englischen Fragen und Antworten aufgeschrieben, denn ich konnte ja nur ein bisschen Englisch von der Schule. Nach zwei Wochen habe ich im The Vineyard angefangen zu arbeiten. Dort habe ich viele Freunde kennengelernt und das Hotel bietet Englischunterricht an. Ich habe dort ein Jahr als Chef de Rang gearbeitet, viel Englisch gelernt, viel gesehen und meinen Verlobten im Hotel kennengelernt. Er ist Schotte und wir leben jetzt in Schottland. Alles das verdanke ich Frau Rubner, denn ohne Ihre Argentur, hätte ich vielleicht einen anderen Weg gewählt. Ich bin immer noch in Kontakt mit der Agentur von Frau Rubner und kann sie nur weiter empfehlen.

Julia Pergande aus London Frontoffice/Empfang

Nachdem ich noch während meiner Ausbildung versucht hatte selbst einen Job in England zu bekommen und dies leider erfolglos blieb, habe ich von einer Freundin von Hoteljobs-for-you erfahren und gleich meine Bewerbungsunterlagen abgeschickt. Der erste Anruf von Frau Rubner folgte schon kurz darauf. Es wurde ein Termin für ein telefonisches Jobinterview auf Englisch vereinbart und dann auch durchgeführt. Ich war natürlich super aufgeregt, aber letztendlich war es gar nicht so schlimm und mein Englisch vollkommen ausreichend. Da ich nach meiner Ausbildung unbedingt sofort ins Ausland wollte, hatte ich auch nichts gegen persönliche Vorstellungsgespräche in Hotels einzuwenden, für die ich natürlich nach England fliegen musste. Da ich nicht direkt in London arbeiten wollte sondern eher nach einem Country House Hotel suchte, bekam ich auch ziemlich prompt eine Einladung. Frau Rubner organisierte erst ein telefonisches Gespräch mit der Rezeptionsmanagerin und auch dass ich auch vom Flughafen abgeholt wurde. Chilston Park liegt recht abgelegen aber sehr idyllisch in der Naehe von Lenham/Kent. Ich war gleich sehr begeistert als ich das Hotel sah. Ich bekam ein Zimmer fuer eine Nacht, hatte ein schönes Fruehstuck am Morgen und danach fand das  Vorstellungsgespraech statt. Alles war sehr angenehm und die Leute waren wirklich nett. Zwei Wochen später habe ich angefangen zu arbeiten. Dass es so schnell gehen wuerde, hätte ich auch nicht gedacht. Nach ein paar Kennenlerntagen im Housekeeping war ich dann fest an der Rezeption eingesetzt und durfte auch sehr bald eigenverantwortlich arbeiten. Anfangs hatte ich zwar Bedenken nicht genug verstehen zu koennen, doch alles war super und man wächst sehr schnell rein. Frau Rubner hat mich inzwischen schon ein zweites Mal - diesmal gleich nach London - vermittelt und ich bin wieder sehr begeistert wie schnell alles ging und liebe meinen Job hier.

Jessica Sandmann aus Schweinitz Frontoffice/Empfang

Nach Beendigung meiner Ausbildung hatte ich die Möglichkeit bekommen für sieben Monate als Zimmermädchen nach Wales zu gehen. Während meines Aufenthaltes entschied ich, dass ich in Großbritannien bleiben wollte. Meine Mutter schaute von Zeit zu Zeit im Internet nach Auslandsjobs und stieß auf die Internetseite von Marie-Louise Rubner. Ich nahm daraufhin Kontakt mit ihr auf, schickte meine Unterlagen und teilte meine Wünsche und Vorstellungen mit. Nach mehreren Telefonaten, in denen Frau Rubner u.a. meine Englisch Kenntnisse testete, wurde ich zu einem Vorstellungsgespräch als Rezeptionistin nach London eingeladen. Die Reise dauerte ungefähr 5 Stunden und es war recht einfach, zur U-Bahnstation zu gelangen. Von dort aus war es schon etwas schwieriger, da die Beschreibung nicht gut war und dadurch habe ich gelernt etwas spezifischer zu werden. Der erste Eindruck vom Hotel war sehr gut und der Rezeptionsbereich gefiel mir außerordentlich gut.  Mein Vorstellungsgespräch führte ich mit der damaligen Front of House Managerin Ms. Catherine und verlief sehr zufriedenstellend.  Ich erfuhr einiges über das Hotel und was von mir erwartet  wurden. Nach einigen Tagen bekam ich einen Anruf von Frau Rubner, indem sie mir mitteilte, dass ich den Job hatte! Eine Voraussetzung  wurde allerdings gestellt, ich mußte mein damalige Haarfarbe ändern, was ich gerne tat. Mein Umzug nach London war recht einfach, aber auch schwer, da sich in den sieben Monaten viel ansammelt. Ich wurde herzlichst empfangen und bekam im Hotel ein Zimmer, da zu  dieser Zeit kein Zimmer im Personalhaus zur Verfügung stand. Ich arbeitete für 1,5  Jahr dort und erlebte Höhen und Tiefen. Ms Catherine war die beste Chefin, die ich bis zu diesem Zeitpunkt hatte. Ich habe viel von ihr und über die Hotellerie gelernt.  Ich hatte die Möglichkeit meine Englischkenntnisse zu verbessern und in meinem Beruf Erfahrungen zu sammeln. Ich habe die Agentur Hoteljobs-for-you immer noch in bester Erinnerung! (Anmerkung der Redaktion Jessica arbeitet jetzt in Neuseeland.)

Christin Döring aus Schwerin Frontoffice/Empfang

Mein Kontakt zu Hoteljobs-for-you kam während einer Maßnahme bei der Agentur für Arbeit zustande. Ich hatte die Webseite im Internet gefunden und mich auf gut Glück beworben. Mein Bewerbungsgespräch fand mit Frau Bäumel statt. Erst auf deutsch und dann natürlich noch auf Englisch. Sie sagte mir, dass mein Englisch super sei und sie keine Probleme sehe eine Stelle für mich zu finden. Danach gab es denn ersten Kontakt mir Frau Rubner - leider nur über das Telefon aber sie war mir direkt sympatisch. Sie war es auch, die mir mitteilte, dass es in zwei Hotels nicht geklappt hatte. Doch sie versicherte mir auch, dass sie weitersuchen würde! Das hat mich gefreut. So dann kam es zum ersten Kontakt mit Kelly Roberts, der Empfangschefin der Priesthouse Hotels. Wir hatten ein kurzes Gespräch am Telefon und ich war mir nicht sicher welchen Eindruck ich hinterlassen hatte. Dann folge ein zweites Gespräch mit der Personalmanagerin. Ich war sehr nervös und wartete ungeduldig. Ein paar Tage später hatte ich eine Nachricht von Frau Rubner auf meinem Anrufbeantworter, dass das Hotel mich haben wollte. "Wow", dachte ich "ich gehe nach England" und rief gleich meine Freundin an. Einige Wochen später kam ich dann am Flughafen East Midlands an. Eigentlich hätte mich jemand abholen sollen, aber es war niemand da. Später stellte sich heraus, dass ich einen Tag später erwartet worden war..  Es klappte aber dann und man hat sich um mich gekümmert. Natürlich hatte ich Heimweh, doch habe ich in meinen ersten Tage so viele nette Menschen kennengelernt, dass ich mich sehr wohlfühlte. Während meine Zeit im Priesthouse durfte ich auch Frau Rubner persönlich kennenlernen und mein Eindruck bestätigte sich: Sie ist sehr sympatisch und genauso nett wie am Telefon. Ich danke ihr und Frau Bäumel für die Erfahrungen, die ich in Engladn machen durfte. Ich muss sagen, dass ich es bereue wieder nach Deutschland zurückgegangen zu sein.  Aber ich weiß, dass ich wieder zurückgehen werde und dann auf die Unterstützung von Hoteljobs-for-you zurückgreifen kann. 

Barbara Hoferer aus Heidelberg Küche/Chefs

Vor vielen Jahren spielte ich zum ersten Mal mit dem Gedanken nach England zu gehen. Bei meiner Suche nach Jobs bin ich dann in Internet auf die Seite von Hoteljobs-for-you gestoßen. Ich rief Frau Rubner an, um mich über Einzelheiten zu informieren. Leider war ich zu diesem Zeitpunkt etwas zu früh dran, weil ich ja erst für August eine Stelle suchte. Frau Rubner hat mich gebeten noch ein oder zwei Monate zu warten und mir versichert dass alles kein Problem sein würde einen guten Job in England zu finden. Und wie zugesichert gab es schon wenige Wochen nach unserem Gespräch zwei Hotels, die Interesse an mir zeigten. Ich hatte dann mit beiden Küchenchefs ein Vorstellungsgespräch am Telefon und es war gar nicht so schwer wie ich mit gedacht hatte. Ich entschied mich dann relativ schnell für das Ettington Park Hotel in Stratford upon Avon. Frau Rubner klärte dann alles für mich mit der Personalleitung, so dass ich eigentlich nur noch in den Flieger steigen musste und schon konnte das Abenteuer England für mich beginnen. Sie war dann auch so freundlich mir eine Zug und Busverbindung rauszusuchen, so dass ich auf dem besten Weg ins Hotel gekommen bin. Ich bin jetzt schon seit neun Monaten hier in England und habe beschlossen aus meinem Einjahres Aufenthalt einem Zweijährigen zu machen. Ich danke Frau Rubner ganz herzlich für die schnelle und kompetente Beratung und Vermittlung. Ich würde den Dienst von Hoteljobs-for-you jederzeit wieder in Anspruch nehmen.

Carla Schlieker aus Lemgo Housekeeping/Etage

Im Oktober 2008 bin ich bei meiner Arbeitssuche im Internet auf hoteljobs-for -you auf Ihre Homepage gestoßen und habe sofort meine Bewerbungsuntelagen verschickt. Nur wenige Tage später erhielt ich von Frau Rubner einen Vorschlag für ein 4-Sterne Hotel in England. Ich habe die Stelle aber leider nicht bekommen, was im Nachhinein ganz gut war, da ich bei meinem erkrankten Mann bleiben wollte. 
Einige Zeit später, ereichte mich zu meiner Überraschung eine e-mail von Frau Rubner. Sie suchte für ein 4-Sterne Hotel auf Jersey eine Assistentin der Hausdame. Nach einem ersten ca. 1 stündigen Telefoninterview mit der Hausdame des Hotels, flog ich auf Kosten des Hotels nach Jersey zu einem persönlichen Vorstellungsgespräch. Die Hausdame war sehr nett, mir gefiel sofort die Arbeitsorganisation und das Flair des Hotels.  Zwei Tage spaeter bekam ich die Zusage.
Ich bin sicher dass es nicht nur an mir bzw. meiner Begeisterung lag...Frau Rubner hatte einen sehr eindrucksvollen Lebenslauf über mich verfasst und mich auch sonst sehr kompetent beraten und "verkauft".
Erstaunlich ist dass sie mich nicht vergessen hat. In der Zwischenzeit hat sie immer wieder ihre Dienste optimiert und mich auch mit Informationen über den Arbeitsmarkt versorgt.
Abschließend kann ich allen Interessenten raten, es beruflich in England zu versuchen, die Arbeitsatmosphäre is deutlich relaxter als in Deutschland und die Weiterentwicklungsmöglichkeiten sind umfangreicher und schneller.

Emanuel Achenbach aus Kaufbeuren Restaurant/Service

.. also ich habe nicht das letzte Mal in Großbritannien gearbeitet. Wenn ich darf, möchte ich gerne zu einem späteren Zeitpunkt Ihre Agentur wieder in Anspruch nehmen. Denn ich muss einfach sagen Ihre Seite und Ihr exzellenter Service sind einfach perfekt! Und ich danke Ihnen von ganzem Herzen, dass Sie mir geholfen haben mit nur 18 Jahren eine Anstellung in England zu finden. Vielen Dank. 
 

Veronika Weigert aus Tussenhausen Frontoffice/Empfang

...eben wieder aus Australien zurück und wieder deutsche Luft geschnuppert, waren da auch schon wieder diese "itchy feet", welche man einfach nicht mehr loswird, wenn man dem Reisefieber verfallen ist. Also dachte ich mir nach dreimonatigem Auslandsaufenthalt: "Ich möchte wieder ins Ausland zum arbeiten". Ein kurzer Trip nach London, brachte mich auch schon bald auf den Geschmack im nicht allzu entferntem England zu arbeiten. Gedacht, gegoogelt und schon hat sich die Homepage hoteljobs-for-you aufgetan. Eine kurze Bewerbung reichte aus um eine rasche Antwort von Frau Rubner zu bekommen. Diese Frau macht Nägel mit Köpfen! Nach einem kurzem Basic-Telefon-Interview indem sie mich gleich auf mein Englisch testete, vermittelte sie mir in kurzer Zeit Jobs die wie auf mich zugeschnitten waren. Ein paar Telefoninterviews mit potentiellen Arbeitgebern später, tat sich auch schon "meine" Stelle als Rezeptionistin in einem schnuckeligen 4-Sterne Hotel auf. Dann ging alles blitzschnell und nicht mal zwei Wochen später saß ich auch schon hinterm Rezeptionsdesk. Dieser Job ist so super. Da macht arbeiten Spaß wenn man solche Arbeitskollegen wie ich hat, die einen unterstuetzen wo sie nur können. Vielen herzlichen Dank Frau Rubner. Durch Ihre rasche, professionelle und herzliche Vermittlung war es mir möglich in England in kurzer Zeit Fuß zu fassen. 
 

Nicolai Haug aus München Frontoffice/Empfang

Ich danke Ihnen ganz herzlich für die Vermittlung nach Stoke Place. Die ersten Wochen waren sehr, sehr anstrengend aber jetzt geht alles seinen Weg und ich bin auch sehr zufrieden. Nochmals vielen Dank! Ich werde Sie auf jeden Fall weiterempehlen.

Maren Mampe aus Henningsdorf bei Berlin Frontoffice/Empfang

Mit Nichten hätte ich damit gerechnet tatsächlich nochmal in England an der Rezeption zu landen. Nachdem ich in meiner Ausbildung schon ins Ausland wollte, aber dann doch alles anders kam, landete ich erst auf einem Kreuzfahrtschiff und schließlich Ende 2014 mit Frau Rubners Hilfe in England. Die Ankunft war etwas gewöhnungsbedürftig und das Land präsentierte sich anfangs nicht gerade von seiner besten Seite. Selbst mit der besten Vorbereitung steht man am Flughafen orientierungslos, um den richtigen Bus zu finden oder anschließend die richtige Station zum Aussteigen zu finden. Meine erste Hotelunterkunft zeigte sich danach ebenso unangenehm und fast wäre ich wieder umgekehrt. Zum habe ich die Flinte jedoch nicht gleich ins Korn geworfen und bin geblieben! Nun bin ich schon viel Monate hier, habe mit vielseitiger Unterstützung die Unterkunft welchseln dürfen und bin mit dem Leben und Arbeiten in England ganz zufrieden. Klar ist alles am Anfang anders und man frage sich manchmal: "Wieso?". Aber das legt sich. Mein Englisch passt sich von Tag zu Tag besser an seine Umgebung und die Gäste an. Die Kollegen sind super. Ich kann Frau Rubner nur weiterempfehlen und würde sie wieder kontaktieren, wenn es mich weiterzieht...